Polen Archiv

Als Polen noch bei Deutschland war….

Zugegebenermaßen, den Titel dieses Artikels könnte man auch in falschen Hals bekommen. Ich bitte von Vermutungen und Mutmaßungen aber bitte Abstand zu nehmen, der Schein trügt. Eher wohl wäre es hier mit Peter Alexander zu halten. 😉

Aber zurück zum Thema: ich dachte stets Österreich ist der Titel des Paradies der kleinen Sünder allein zuständig. Kuren großzügig und gratis verteilt unter allen Interessenten, egal ob diese nun notwendig sind oder nicht. Loipersdorf, Bad Radkersburg und andere Orte die nur von Kurgästen und deren Schatten leben. Weit getäuscht. Auch unsere großen Brüder aus Deutschland sind echte Kurgänger. Nur eben nicht in die Weinberge in der Steiermark als vielmehr an die Ostsee. Meist sind es nicht drei Wochen sondern nur derer zwei die man in Polen an der Ostsee verbringt, dafür können diese als kleiner Bonus auch über Reiseveranstalter gebucht werden. Beispiel Werner Tours aus Braunschweig. Inklusive Busabholung von zu Hause über Behandlungen und Vollpension kann hier alles gebucht und anschließend über die jeweilige Krankenkasse abgerechnet werden. Die Anleitung für Polenkurreisen gibts gleich dazu. Klingende Namen wie Bad Horst, Bad Kolberg, Bad Swinenmünde oder Bad Polzin beheimaten die Kunden. Jaja, damals… als Polen noch bei Deutschland war 😉

Tags:

Hotel Polen

Polen liegt in Europa und Hauptstadt des Landes ist Warschau. Wenn Sie sich für einen Urlaub in Polen entscheiden, können Sie die Vielfältigkeit des Staates kennen lernen. Dabei ist es einerlei, ob Sie eher einen Wellnessurlaub beziehungsweise einen sportlichen Urlaub vorziehen oder einfach die Sehenswürdigkeiten von Polen kennen lernen wollen.

Sowohl der Süden als auch der Norden von Polen sind sehr sehenswert. Wenn Sie sich für den südlichen Teil des Landes entscheiden, haben Sie die Möglichkeit unter anderem die Städte Krakau und Breslau zu besuchen und dort die Sehenswürdigkeiten zu begutachten. Vor allem der Stadtkern von Krakau ist beeindruckend, denn hier finden Sie viele historische Kirchen und Gebäude, die das Herz eines jeden Kulturliebhabers höher schlagen lassen. Auch Breslau bietet wunderschöne Einblicke in die Geschichte und die Natur von Polen. Viele Brücken zieren die Stadt und die alten Stadtteile liegen größtenteils auf Inseln, die bei Ihnen einen besonderen Eindruck hinterlassen werden. Während Ihres Aufenthalts stehen Ihnen Ferienwohnungen in unterschiedlichen Ausstattungen als Unterkunft bereit. Auch ein Hotel Polen finden Sie in jeder Preisklasse vor.

Aber ebenso der Norden Polens überzeugt durch seine alten Städte und der faszinierenden Landschaft. In diesem Teil des Landes liegt auch Warschau. Die Erkundung der Altstadt ist genauso empfehlenswert wie auch der Besuch der Ruinen des Kreuzritterschlosses. Verschiedene Ferienwohnungen werden auch hier zur Unterkunft angeboten und auch ein Ferienhaus können Sie während Ihrer Urlaubstage beziehen. Landschaftlich überzeugt der Norden vor allem durch die Masurische Seenplatte und bei einem Spaziergang entdecken Sie zahlreiche Tunneltäler, die durch die Gletscherschmelzung entstanden sind.

Tags:

EM Tourismus stockt

Die EM 2008 war ein voller Erfolg. Österreich und die Schweiz hatten vor vier Jahren das Vergnügen die rentabelste Fußball EM aller Zeiten zu organisieren. Erfolgreich für alle? Nicht ganz. Die Host Cities hatten am Ende allesamt ein großes Loch und ein fettes, rotes Minus zu Buche stehen. Auch meine Home Base Innsbruck war davon nicht ausgenommen, der Wirbel um das Euro Budget forderte als Tribut sogar den Kopf des damaligen Vizebürgermeisters.

EM in Polen und der Ukraine

Nicht anders schaut es in Polen und der Ukraine aus. Zugegebenermaßen, Ukraine und Polen sind nicht gerade die Nummmer 1 Reiseländer, sieht man mal von ein paar Ostseejunkies ab und den paar Wahnsinnigen Russen die sich in alter Ostblocknostalgie auf der Insel Krim sonnen. Das Resultat und die Enttäuschung über die ausbleibenden Gäste muss man sich aber selbst zuschreiben. Die Kosten sind für die meisten ganz einfach nicht bewältigbar.

Besonders in der Ukraine sind die Preise für Hotelzimmer raketenartig nach oben geschossen. Interessiert den durchschnittlichen Fußballfan natürlich wenig neben dem Flug nach Osten auch noch Hunderte von Euros für lausige Hotelzimmer auszugeben. Die Veranstalter von Großereignissen machen da die Rechnung immer öfter ohne den Wirt.

Das Problem aber beginnt schon ganz woanders. Politik und die mächtigen Sportverbände treffen gemeinsam Entscheidungen die dem Normalverbraucher mehr als sauer aufstoßen. China (antidemokratisch) erhält die Olympiade, Russland (antidemokratisch) erhält gleich Olympia und Fußball WM, Ukraine (antidemokratisch) richtet die EM aus und Katar (no comment) überholt England bei der Vergabe der Fußball WM dank der Ölmilliarden rechts. Dass hier der Korruption Tür und Tor sondersgleichen geöffnet werden ist wohl für einen Blinden mit Krückstock zu sehen. Uns Fußballfans interessiert es natürlich wenig sich am A der Welt in Sotschi Skirennen anzusehen.

  • Kategorien
  • Sponsors
  • Kommentare
    • Tagcloud
    • Blogroll
    • Reise-Webkatalog
    • Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

      Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website verwenden ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen vorzunehmen, oder auf "Akzeptieren" unten klicken, dann erklären Sie sich mit diesen einverstanden.

      Schließen