Fußball WM Archiv

Die Ferienorte zittern: Deutschland – England

Sommer, Sonne, Strand, Sangria – und Fußball WM. In Deutschlands 17. Bundesland Mallorca und vielen Feriengebieten wie Teneriffa und Lloret de Mar herrscht nach dem gestrigen Einzug Deutschlands ins Achtelfinale der Fußball WM Alarmstufe Rot. Der Grund: Am Sonntag geht es in der ersten K.O. Runde für Deutschland gegen den Erzfeind aus England. In Regionen in denen sich momentan Deutsche und Engländer in Massen tummeln befürchtet man am Sonntag Ausschreitungen.

Fussball_by_Markus-Wegner---Parszyk_pixelio.de

Deutschland – England: Duell mit Geschichte

Wenn die DFB Elf auf die Inselkicker aus England trifft, handelt es sich dabei um ein besonderes Spiel. Seit dem Finalsieg der Engländer über Deutschland im Wembley Stadion wurde der Grundstock für eine seit Jahrzehnten währende Feindschaft gelegt. 1990 siegte Deutschland im Elfmeterschießen im Halbfinale, 1996 vergeigten die Three Lions ebenfalls das Elferschießen, wieder im Halbfinale. 2000 dann die Sternstunde, als Deutschland in der Vorrunde besiegt wurde – ein fruchtloser Erfolg, schieden doch beide Teams in Folge aus. Der schönste Erfolg der Engländer in jüngerer Geschichte ist ein 5:1 Sieg in München. Dem voraus ging allerdings eine 0:1 Niederlage beim Abschiedsspiel im alten Wembley Stadion.

Gereizte Stimmung in vielen Urlaubsorten

Wenn also die beiden Erzfeinde am Feld die Klingen kreuzen, sind auch abseits die Messer gewetzt. Beide Fanlager sind heiß. Dass sich in den einschlägig bekannten Urlaubsgebieten nicht gerade die intellektuelle Oberschicht tummelt, ist wohl bekannt. Wenn am Sonntag also angepfiffen wird, kann es leicht sein dass unter steigendem Alkoholeinfluss die eine oder andere Nase blutig ins Hotel zurückkommt. Deutsche und Engländer an einem Ort zusammengepfercht sind sowieso eine explosive Mischung, unter den gegebenen Umständen könnte es zu echten Problemen kommen.

Die Klatschmedien tragen das ihre zu Kriegsstimmung bei. Man kann sich schon auf die Titelseiten von Bild und Sun der nächsten Tage freuen. Bleibt nur zu hoffen dass sich die Hitzköpfe halbwegs vernünftig verhalten.

Linktipp:
Duell mit Tradition

Satire auf Jogi´s TUI Werbung

Mit dem Engagement von Bundestrainer Jogi Löw als Werbe Testimonial ist dem Reiseriesen TUI im Jahr der Fußball WM ein genialer Schachzug geglückt. Der symathische Schwabe ist nicht nur Everybody´s Darling, sondern momentan natürlich omnipräsent. Ich finde die Werbungen auch recht gelungen. Jogi Löw passt auch vom biederen Typ her gut zum Reiseveranstalter TUI.

TUI Logo

Konkurrent Neckermann wirft TUI vor, mit ihren Jogi Löw Werbespots die Kampagne mit Rudi Völler zu kopieren die Neckermann vor einigen Jahren am Start hatte. Tja, gutes wird eben kopiert, so spielt das Leben. Dass die Häme vom Kopierten nicht ausbleibt, ebenfalls normal, gerade wenn es sich um direkte Konkurrenz handelt.

Dass die Kampagne als Erfolg zu werten ist, beweist die Karikatur des TUI Werbespots mit Jogi Löw von Pierre M. Krause. Der Komiker von SWR hat den TUI Werbespot von Jogi Löw recht treffend karikiert. Dabei wird dem Pseudo-Jogi nicht wirklich jeder Wunsch von den Lippen abgelesen.

TUI wird die ungewollte Satire wurscht sein: wird eine Werbung aufs Korn genommen, zeugt das nur von ihrer Durchschlagskraft. Der wird schließlich am Grad der Aufmerksamkeit den sie erregt gemessen. Ich finde sowohl den echten Spot als auch die Karikatur recht gelungen.

Linktipps:
Was unterscheidet Reiseveranstalter untereinander?

Die Herbergen der Fußball Stars

„Unsere Kicker müssen wieder im Käfig groß werden.“ Als Herbert Prohaska vor einigen Jahren diesen Spruch fallen ließ, meinte er nicht dass wir Fußballer wie Zootiere behandeln sollen, sondern dass Nachwuchskicker wieder auf den legendären Bolzplätzen der Städte zu finden sein sollten statt in elitären Fußballschulen.

fussballer_Markus-Wegner---Parszyk_pixelio.de

Spätestens wenn der Durchbruch mal geschafft ist, sehen die Spieler das naturgegeben anders. Man will sich als Star nichts abgehen lassen. So auch bei dieser Fußball WM. Auch wenn die Spieler oft nicht ohne Stolz darauf hinweisen dass sie es von ganz unten nach ganz oben, vom Straßenkicker in den Ghettos von Rio, Buenos Aires oder Madrids geschafft haben, kaum haben sie den Ruhm und das Geld auf ihrer Seite, wollen sie vom harten Leben vergangener Tage nichts, aber auch gar nichts wissen.

Die Mannschaftshotels bei der Fußball WM

So sind die 32 Mannschaftshotels bei der Fußball WM durchwegs Nobelresorts. Man will weder abgelenkt werden noch soll die Regeneration zwischen den Spielen gestört werden. Den Ghanaern war ihr Mannschaftshotel für die WM nicht gut genug. Im ursprünglichen Hotel war den Spielern das Interieur zu ärmlich. Was blieb also anderes übrig als die Black Stars von Ghana nach Rustenburg ins Hotel Sun City zu übersiedeln?

Viele Hotels, unter anderem auch das Hotel Velmore Grande Pretoria in dem der DFB nächtigt, wurden extra für die WM umgebaut. Auch das Royal Bafokeng Sports Campus Hotel in dem die Engländer wohnen, musste umgebaut werden. Der langersehnte WM Titel dem die Briten seit 1966 vergeblich hinterher jagen kann wohl kaum errungen werden wenn die Spieler in einer Absteige hausen müssen.

In Frankreich hat sich wegen der Wahl des Mannschaftshotels für die WM sogar die Politik eingemischt. Les Bleus nächtigen im Pezula Resort in Knysna direkt an der Küste am Indischen Ozean. Die Zimmerpreise sind horrend, Luxus pur. Währenddessen können sich viele der Fans nichtmal einen Urlaub im Club Med leisten. Rama Yade, die Sportsstaatssekretärin wollte politisches Gold schürfen und bat den Französischen Fußballverband darum in der Wahl des Mannschaftshotels für die WM nicht zu übertreiben. Der Fußballverband verwies hingegen darauf dass die Steuerzahler mit dem Hotel rein gar nichts zu tun haben. Ich denke mal, er hat den Sinn der Bitte ganz einfach nicht verstanden.

Liste der Mannschaftshotels für die Fußball WM

Gruppe A:
Südafrika Johannesburg (Southern Sun Grayston)
Mexiko Johannesburg (Thaba Ya Batswana)
Uruguay Kimberley (Protea Kimberley)
Frankreich Knysna (Pezula Resort)

Gruppe B:
Argentinien Tshwane (High Performance Centre)
Nigeria Richards Bay (Hotel Waterfront)
Südkorea Rustenburg (Hunters Rest Hotel)
Griechenland Umhlanga (Beverly Hills Hotel)

Gruppe C:
England Rustenburg (Bafokeng Sports Campus)
USA Irene (Irene Country Lodge)
Algerien San Lameer (Mondazur Resort Estate)
Slowenien Johannesburg (Hyde Park Southern Sun)

Gruppe D:
Deutschland Centurion (Velmore Hotel)
Australien Muldersdrift (Kloofzicht Lodge)
Serbien Johannesburg (Sunnyside Park)
Ghana Zeekoegat (Rhoode Vallei)

Gruppe E:
Niederlande Johannesburg (Hilton Sandton)
Dänemark Knysna (Simola Country Club)
Japan George (Fancourt Hotel)
Kamerun Umhlanga (Oyster Box)

Gruppe F:
Italien Centurion (Leriba Lodge)
Paraguay Balgowan (Woodridge Country Estate)
Neuseeland Vilaventia (Serengeti Estate)
Slowakei Tshwane (Villas Luxury Suite)

Gruppe G:
Brasilien Johannesburg (Fairway Hotel)
Nordkorea Midrand (Protea Hotel Midrand)
Elfenbeinküste Vaal (Riverside Hotel)
Portugal Magaliesburg (Valley Lodge)

Gruppe H:
Spanien Potchefstroom (NWU Campus)
Schweiz Vaal (Emerald Resort & Casino)
Honduras Johannesburg (Indaba Hotel)
Chile White River (Ingwenyama Conference Center)

Quelle: orf.at

Grünes Licht für WM Quartier des DFB

Die Fußball WM naht, dem Pressewirbel nach der um das Geschehen rund ums Leder herrscht gibt es nichts anderes mehr. Unsere Lieblingsnachbarn aus Deutschland haben nach dem Tiefschlag rund um Michael Ballack den ersten Erfolg zu verbuchen.

Elefant_Fussball_ Dieter-Schuetz_pixelio_de

Das Mannschaftshotel für den DFB hat eine vorübergehende Betriebserlaubnis erhalten. Wollen wir der Bildzeitung mal ausnahmsweise einfach glauben.

Troubles um das Mannschaftshotel des DFB

Südafrika und Korruption? Niemals! Oder vielleicht doch? Nun ja….. auf jeden Fall ticken die Uhren auf unserem Nachbarskontinent anders. Das WM Quartier des DFB, das 5 Sterne Hotel Velmore Grande, war im Vorfeld im Rampenlicht gestanden. Von der FIFA empfohlen, hatte der Besitzer des Hotels anscheinend auf die Baugenehmigung vergessen als er den Luxustrakt des Hotels extra für die Deutschen Kicker anbaute.

Bei der Provinzregierung von Guateng horchte man auf: Hmmm, da scheint Geld im Umlauf zu sein und dringend ist das Anliegen auch noch. Also entzog man vor einigen Wochen dem Hotel kurzerhand die Betriebserlaubnis. Nicht nur der neugebaute Trakt, sondern das gesamte Hotel wäre 2004 illegal gebaut worden. Herrje, und das hat man jetzt erst gemerkt? Komischer Zufall…..

Nun ist scheinbar alles doch geregelt und die Kicker des DFB können sich nach der luxuriösen Anreise im im Airbus A380 im 5 Sterne Hotel Velmore Grande bei Pretoria auf die Fußball WM vorbereiten.

Linktipp:
WM Tippspiel von TUI
Fußball WM News

  • Kategorien
  • Sponsors
  • Kommentare
    • Tagcloud
    • Blogroll
    • Reise-Webkatalog
    • Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

      Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website verwenden ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen vorzunehmen, oder auf "Akzeptieren" unten klicken, dann erklären Sie sich mit diesen einverstanden.

      Schließen