Leistungsschau in Berlin

Alle Jahre wieder ruft die ITB eine Massenhysterie in der Touristik auf den Plan. Was Rang und Namen hat, fliegt nach Berlin um dort Termine mit Menschen zu machen die man immer schon mal treffen wollte. Wenn es in all dem Stress mit den Terminen nicht klappt, die wichtigen Termine wahrzunehmen – macht nichts! Abends locken viele Parties rund um das Messegeschehen die Touristiker an. Wer was Neues zu präsentieren hat, tut dies. Wer nichts Neues hat, präsentiert eben die Neuigkeiten vom vergangenen Jahr. Das Geheimnis dabei: das Getöse drum herum muss lauter sein als bei der Konkurrenz. Ob man damit baden geht wie Thomas Cook vor einigen Jahren mit der Reservierungsmöglichkeit für Liegestühle am Pool, ist zweitrangig. Sprechen und besprochen werden lautete das Motto. Und sprechen hören: Dinge, die man nach Jahren in der Branche weiß, sind spannend wenn sie auf einem Vortrag der ITB nochmals präsentiert werden. Wer nach einigen Tagen von Berlin retour kommt wird auf die Frage „Was gibt es Neues“ ohnehin nur antworten können: „Sehr viel, alles spannend…. nur weiß ichs leider nicht mehr. Ich hatte ja so einen Stress um alles zu sehen.“

ITB Berlin 2011

Jaja, die Gesetze der ITB sind sonderbare. Mit dabeisein kostet einen Haufen Geld das man weder hat noch ausgeben will, nicht präsent zu sein zieht die üble Nachrede auf ein Unternehmen: „Die haben kein Geld mehr, die können nicht dabei sein.“ Leistungszwang für Fortgeschrittene quasi. Eine Selbstbeweihräucherung der besonderen Art. Und wer will schon nicht gut riechen zum Start in die neue Urlaubssaison? Da spielen überzogene Hotelkosten, überteuerte Flugsessel und astronomische Standkosten keine Rolle. Bei jedem guten Parfüm zahlt man ohnehin mehr für den Namen des Designers als für den Duft an und für sich. Wenn die ITB dann zu Ende geht, wird sich weisen wer am meisten zu erzählen hatte. Ob es der lauteste oder der mit dem höchsten Newsgehalt ist, weiß man erst nach dem Sommer. Zum Glück entscheidet noch immer der Kunde über Erfolg und Misserfolg eines Katalogs.

Linktipp:
Live Streaming von der ITB