Luftverkehrssteuer: am Ende zahlt doch der Kunde…

Die Luftverkehrssteuer die seit Anfang September in Deutschland in Kraft ist, bewegt die Gemüter. Zu Recht! Der Fiskus verlangt von den Airlines je nach Flug bis zu 45 € pro Passagier. Kurzstrecke 8 €, Mittelstrecke 25 €, Langstrecke 45 €, so lautet die Abstufung der Gebühren die ab sofort fällig sind.

Luftverkehrssteuer: Airlines wälzen ab auf den Kunden

Ein schöner Zug der Deutschen Bundesregierung. Statt Lohn- oder Einkommensteuer und somit der Bürger werden Unternehmen besteuert. Zumindest am Papier. Denn die Airlines wälzen die Gebühren natürlich ab. Wer würde das nicht so machen. Unterm Strich bezahlt also doch wieder Otto Normalverbraucher die Steuer. Würde ich auch so machen, zumal es ja keine Pippifax Beträge sind.

Reiseveranstalter: Luftverkehrssteuer + Spesen

Noch besser treiben es die Reiseveranstalter. Die Branchenprimi TUI und Thomas Cook haben schon angekündigt die Luftverkehrssteuer nicht nur aufzuschlagen, sondern auch noch zu verprovisionieren. Na Bravo. Gut 10 % werden nochmals draufgehaut. Aus 8 € mach 9 €, aus 25 mach 28 und aus 45 mach 50. Neckermann und viele andere überlegen noch, ich bin mir aber ziemlich sicher dass man auch hier zum Schluss kommt dass man die Luftverkehrssteuer verprovisionieren muss.

Das ganze wird von Seiten der Reiseveranstalter folgendermaßen argumentiert, dass man den Reisebüros die Kommission ja auf den Gesamtpreis der Reise zahlen muss. Zudem falle zusätzlicher Verwaltungsaufwand für die Steuer an. Verständlich, obwohl kundenfreundlich anders ausschaut. Eine Pauschalreise kann also schnell mal um 200 € teurer werden. Peanuts oder nicht?

Billigairlines noch unsicher über Luftverkehrssteuer

Zumindest gibt man keine falschen Versprechen wie so manche Billig Airline. Hier wird zum Beispiel bei Easyjet und Ryanair noch herumgemurkst. Man wisse noch nicht…. Standardmäßig wohl kaum… Auf gewissen Flügen aber sehr wohl…. Kann mir kaum vorstellen dass bei Flügen um 99 € inklusive Steuern und Taxen dann auch die Luftverkehrssteuer in Höhe von 8 € mit drinnen sein kann / wird.