Fit genug für den Heimtransport?

Eine Reiseversicherung sollte jeder Vernünftige Mensch vor dem Urlaub abschließen. Weiß man spätenstens dann, wenn man einmal in die Bredouille gekommen ist, im Urlaub mehr als Durchfall zu haben. Nicht nur finanziell ist ein Rundumschutz eine feine Sache. Eine gute Reiseversicherung übernimmt auch die Organisation des Rücktransports. Ich hab heute morgen einen Newsletter von der Europäischen Reiseversicherung auf den Tisch bekommen bei der es genau um dieses Thema geht. Grund das Thema mal zu beleuchten.

Tabletten by_Rainer-Sturm_pixelio.de

Täglich werden im Schnitt 2 Kunden allein von der Europäischen Reiseversicherung nach Österreich zurückgeholt. Ab 3 Tagen Krankenhausaufenthalt die zu erwarten sind, kann sich der Kunde auf Wunsch nach Hause bringen lassen.

Voraussetzung für den Rücktransport aus dem Urlaub mit dem Flugzeug ist die Transportfähigkeit des Kunden. Hier kommt die Reiseversicherung ins Spiel. Die Versicherung klärt ab, ob der Kunde „fit to fly“ ist.

  • Abklärung zwischen den behandelnden Ärzten vor Ort und den Ärzten der Versicherung
  • Gespräch mit dem Patienten: ein Mediziner klärt über die Strapazen und Risiken auf
  • Abklärung der Umstände mit der Airline die den Urlauber transportiert. Alle Maßnahmen, um den Flug durchzuführen, werden besprochen und getroffen bevor das medizinische Personal den Kunden abholt

Eine Reiseversicherung ist also nicht nur wegen der Stornoversicherung fein, sondern gibt auch im Notfall Sicherheit und Unterstützung. Man will zwar nicht vom schlimmsten ausgehen, auch eine leichter Erkrankung kann im Ausland gleich mal ins Geld gehen, sobald man einen Arzt konsultieren muss.