Airtours im neuen Look

Der Rolls Royce unter den Reiseveranstaltern, Airtours, will seine Marke zukünftig im neuen Gewand zur Schau stellen. Wird auch Zeit. Teure Produkte verkaufen sich schlecht mit einem Logo das an alles außer Luxus denken lässt.

traumstrand by_Alexandra-H._pixelio.de

Airtours präsentierte den neuen Markenauftritt.

Von der Hamburger Werbeagentur Wunderman stammen des Kaisers neue Kleider. Edel schaut der erste Katalog den ich gerade online auf wuv.de gesehen habe aus, kein Zweifel. Ob man beim Slogan allerdings nicht etwas zu dick aufgetragen hat? „Defining Luxury Travel Since 1967“. Olala….. Auch die Bezeichnung der Kataloge als „Bände“ finde ich leicht überkandidelt. „Wollen Sie mal einen Blick in den Winterband von Airtours werfen?“ Wird dem Kunden wohl eher ein Wie bitte als ein aber gerne entlocken.

Das Auftreten an und für sich scheint gefällig, die dünnere und elegantere Schriftführung passt besser zu den Luxusurlauben die man dem Konsumenten verkaufen will. Einen Ferrari holt man sich auch nicht in einer Lagerhalle ab. Auch die Farben des Logos in Schwarz – Weiß schauen wesentlich mehr nach Luxus aus als der olle blaue Schriftzug.

Was mich sehr schockiert: die neue Marke zu präsentieren und den eigenen Onlineauftritt mit dem alten Logo zu belassen ist wohl nicht wirklich professionell. Der Launch der neuen Webseite ist für 1. Juli geplant. Ob die Präsentation ein Schnellschuss war oder die Onlineabteilung hinterherhinkt ist wohl zweitrangig, peinlich ist das schon. Oder geht man bei Airtours davon aus dass die noblen Damen und Herren ohnehin nicht online nach Reisen suchen?