Deutschlands zweitgrößte Airline, Air Berlin, vertraut in Zukunft auf einen Österreicher. Der bisherige Strategievorstand Wolfgang Prock-Schauer übernimmt den Posten des Vorstandschefs von Hartmut Mehdorn. Ein anderer Österreicher hört hingegen auf um sich verstärkt wieder in der Formel 1 zu engagieren. Niki Lauda räumt seinen Posten im Leitungs- und Kontrollgremium der Fluglinie.