Die Lombardei

Die Lombardei ist eine der nördlichsten Regionen Italiens und besteht aus insgesamt 12 Provinzen. Zwei der größten und bekanntesten Gewässer des Landes, der Lago Maggiore und der Gardasee, befinden sich teilweise in dieser Region. Der Po fließt ebenfalls zu einem großen Teil durch die Lombardei. Mailand ist die Hauptstadt und gleichzeitig auch mit einer Einwohnerzahl von über 1.324.000 Menschen die größte Stadt der Region. Die Lombardei grenzt nicht nur an vier weitere italienische Regionen, sondern auch an die Schweiz. Dabei handelt es sich um die beiden Kantone Tessin und Graubünden. Deshalb ist es keine Überraschung, dass Italienisch als Amtssprache im Tessin festgelegt wurde.

 

Der Gardasee ist der größte See des Landes. Der östlich gelegene Teil steht unter der Verwaltung der Provinz Brescia, die sich in der Lombardei befindet. basiert auf einem Irrtum, weil die Venezianer ursprünglich glaubten, dass es sich dabei um Teile des Landsitzes von Catulls Familie handelte. In Wirklichkeit stammen die Funde von einem Sanatorium, das ein Thermalbad beinhaltete.

 

Andererseits ist der Gardasee wegen der warmen Temperaturen ein beliebtes Badeurlaubsziel im Sommer. Außerdem lieben die Urlauber gemütliche Spaziergänge in der freien Natur und betrachten dabei die farbprächtigen Blüten der Oleander oder widmen sich dem Fischfang. Erholung ist am Gardasee nach wie vor angesagt, obwohl es viele Touristen wegen der landschaftlichen Schönheit dorthin zieht.

 

Eine Besichtigung der Metropole Mailand sollte bei einem Besuch in der Lombardei keinesfalls fehlen. Nicht nur Modeliebhaber fühlen sich in dieser beeindruckenden Stadt auf Anhieb wohl. Die Mailänder Scala gehört zu den bekanntesten Opernhäusern weltweit und genießt einen ausgezeichneten Ruf bei Freunden der klassischen Musik. Der prachtvolle Mailänder Dom ist der Sitz des Erzbistums der Stadt und gilt mit seinen farbenfrohen Fenstern aus Glas als echtes Meisterwerk der gotischen Architektur. Es lohnt sich auf jeden Fall, auf einer Reise in die Lombardei einen Blick in das Innere dieses imposanten Bauwerks zu werfen

Tags: