Nachrichten Archiv

Fressnapf Haustierstudie: so verreisen Österreichs Vierbeiner

Sommerzeit ist Reisezeit, da heißt es für viele Österreicher Koffer packen und los  –  so viel Spontaneität will für Haustierbesitzer gut überlegt sein. Wenn Tierhalter Urlaub planen, stellt sich oft die Frage, was mit dem Haustier geschieht. Der aktuellen Fressnapf Haustierstudie zufolge, die repräsentative Daten für Österreich liefert, nehmen drei von vier Tierbesitzern (77%) ihren Hund mit in den Urlaub und richten sich auch bei der Auswahl des Urlaubsziels nach ihrem Vierbeiner.  
77 Prozent der Österreicher nehmen ihren Hund mit in den Urlaub
„Wer selbst ein Haustier hat, der weiß, wie schwer es ist, dieses während des Urlaubs zu Hause zu lassen. Deshalb wollen immer mehr Österreicher auch in den Ferien nicht auf die Zeit mit ihren Vierbeinern verzichten,“ so Hermann Aigner, Geschäftsführer Fressnapf Österreich, zu den Ergebnissen der Studie. Jeder dritte Haustierbesitzer (35 %) fährt sogar nur mehr dorthin, wo er auch seinen Hund mitnehmen kann. Auch kürzere Reisen und insgesamt weniger Urlaube werden dem Hund zuliebe unternommen. Fest steht, dass die Urlaubsplanung in den meisten Fällen durch die tierischen Familienmitglieder beeinflusst wird. Fast 70 Prozent der Hundehalter, die ihren Hund mit in den Urlaub nehmen, richten sich auch bei der Auswahl des Urlaubsziels nach ihrem Vierbeiner. Dabei achten sie vor allem darauf, dass die Unterkunft haustierfreundlich ist, dass man mit dem eigenen Auto anreisen kann und, dass das Tier vor Ort ausreichend Auslaufmöglichkeiten hat. Fahren Hunde mit in den Urlaub, dann muss man sich rechtzeitig mit den Einreisebestimmungen für das jeweilige Land vertraut machen. Denn selbst innerhalb Europas kann es dabei Unterschiede geben. Die genauen Einreisebestimmungen für die beliebtesten Urlaubsländer hat Fressnapf hier in einer PDF-Checkliste zusammengefasst.
Wander- und Autoreisen mit Hund 
Wanderurlaube und Autoreisen eignen sich für die Befragten besonders gut, um das Haustier mitzunehmen. Auf Flug- und Fernreisen lassen fast 80 Prozent der Hundehalter ihren Vierbeiner zuhause. Wer Tiere besitzt, kann nur dann in den Urlaub fahren, wenn er weiß, dass es seinem Liebling zu Hause gut geht. Jeder zweite Haustierhalter, der seinen Hund nicht mit in den Urlaub nimmt, lässt ihn währenddessen bei Freunden oder Familie in deren Zuhause.
94 Prozent der Österreicher lassen ihre Katze im Urlaub zu Hause
Katzen werden im Vergleich zu Hunden selten mitgenommen. Nur rund sechs Prozent der Österreicher geben an, die Katze mit in den Urlaub zu nehmen. Für mehr als die Hälfte der Katzenbesitzer hingegen hat sich ihr Reiseverhalten trotz Samtpfote nicht verändert. Etwa ein Viertel der Katzenbesitzer fährt allerdings weniger oft und für kürzere Zeit auf Urlaub.
Katzen knüpfen ihr Wohlbefinden eher an das bekannte Umfeld. Sie können sich an den Transport und die Reise gewöhnen, aber ein Freigang ist am Urlaubsort aufgrund fehlender Orientierung nur begrenzt möglich. Besonders stressfrei für die Tiere ist eine Versorgung in der gewohnten Umgebung. Ein Freund oder Nachbar, der ab und nach dem Stubentiger schaut, ist für 82 Prozent der Österreicher die beste Wahl für die Urlaubszeit.
Vorbereitung ist alles
Voraussetzung für einen gelungenen Urlaub mit Hund ist die gründliche Planung. Nicht jedes Hotel nimmt auch Hunde auf. Fressnapf Österreich bietet deshalb in Kooperation mit DoggyDayz seit 2013 den Reisekatalog „Reisen mit Hund“ in allen österreichischen Filialen gratis an. Darin werden maßgeschneiderte Reiseangebote für Hundebesitzer präsentiert.

Die Fressnapf Haustierstudie
n=1.000 Online-Interviews unter Haustierbesitzern ab 16 Jahren.
Die maximale stat. Schwankungsbreite bei n=1000 beträgt +/- 3,16 %
Erhebungszeitraum: 23. Mai bis 6. Juni 2017

Online Casinos werden immer populärer in Österreich

Kein Mensch kann sich heute sein alltägliches Leben ohne das weltweite Netz Internet vorstellen. Immer mehr kaufen wir online ein, lesen Bücher, sehen Filme, bestellen das Essen. Es ist sehr praktisch und bequem, weil man dabei das Zuhause nicht verlassen muss. So ist es auch mit den traditionellen Casinos geworden. Gewöhnliche Casinos wandeln sich in Online Casinos um und gewinnen an große Popularität unter Casino Spielern, da sie viele Vorteile haben.

Heute sind Online Casinos unter den österreichischen Spielern sehr bekannt und beliebt. Die Anzahl der Spieler in solchen Casinos steigt jeden Tag weiterhin. Mit Casino online bekommen viele Menschen ihre finanzielle Unabhängigkeit. Es gibt überzeugende Gründe für diese Casino Popularität in Österreich. Die Österreicher schenken viel Aufmerksamkeit auf Sicherheit und Zuverlässigkeit. Heutzutage wurde es wirklich sicherer, Roulette, Blackjack und andere Spiele online zu spielen. Onlinecasinosaustria.com ist eine zuverlässige Webseite, die die besten Dienstleistungen im Bereich von Online Spielen anbietet. Die hier vorgestellten Spiele sind ernst und ehrlich geprüft. Man verwendet nur vertrauensvolle Software, die keine Zweifel an einen möglichen Betrug hervorrufen. Die Mobilität der Online Casinos spielt auch eine große Rolle. Da das Spiel per Internet läuft, braucht der Spieler nur einen guten Internetempfang und kann in allen Teilen der Welt Lieblingsspiele genießen und Geld gewinnen. Jetzt kann man in Online Casinos in einer vertrauten und bequemen Atmosphäre ohne verärgerte Mitspieler spielen, sich auf das Spiel konzentrieren und Jackpot gewinnen. All dies erhöht deutlich das Niveau der Sicherheit für den Spieler, gewährleistet die Sicherheit von seinem Geld und macht die Online-Casinos in Österreich sehr beliebt.

Auf unserer Webseite bekommen Sie auch nützliche Ratschläge und hilfreiche Info, was Online Casinos betrifft.

Die wichtigsten Fragen, die die neuen Spieler immer interessieren, sind, wie man sich in einem Online Casino registriert und wie man das gewonnene Geld kriegt. Die Registrierung ist meistens ganz einfach. Der Spieler muss volljährig sein. Um dies zu beweisen, muss man die Ausweiskopie ans Casino zuschicken. Danach muss man Geschäftsbedingungen durchlesen, diesen zustimmen und spielen. Was die Geldauszahlung betrifft, ist es auch unkompliziert. Mithilfe von verschiedenen Online Zahlungsarten können Sie einfach ein Konto eröffnen und sicher und schnell Ihr Gewinn erhalten.

OC

Heutzutage gibt es eine große Auswahl an klassischen und modernen Casinospielen. Aber die beliebtesten und populärsten bleiben Roulette und Blackjack. Wie man diese Spiele richtig spielt, wie ihre Regeln und Besonderheiten sind, erfahren Sie auch bei uns. Man muss viele Details beachten und geschickt spielen, um die Gewinnchancen zu erhöhen und den erwünschten Jackpot zu bekommen.

Online Casinos wurden zur virtuellen Welt, die Spaß und echtes Geld den Spielen bringt. Die sind sehr populär und haben keine Nachteile. Spielen Sie Ihre beliebten Glückspiele unabhängig von Ihrem Standort, verbringen Sie die Zeit mit Vergnügen und erhalten Sie dafür Gewinn.

6 Tipps und Tricks für einen perfekten Reiseblog

Ein Reiseblog ist die perfekte Möglichkeit, die Daheimgebliebenen auf dem Laufenden zu halten und Lesern echte Inspirationen zu bieten. Vor dem Start solltest du dir jedoch einige Fragen stellen: Soll das Online-Tagebuch nur Freunde und Familie informieren? Oder ist es dein Ziel, eine breite Leserschaft zu erreichen? Soll der Blog einmal Geld einbringen? Wenn die grobe Richtung feststeht, in die der Reiseblog gehen soll, findest du hier einige hilfreiche Tipps:



Eine Nische besetzen



Reiseblogger gibt es wie Sand am Meer. Wenn dein Blog über das Tagebuch für Freunde hinausgehen soll, brauchst du ein Alleinstellungsmerkmal. Setze einen Fokus: Schreibst du über Reisen für junge, unabhängige Paare, über Reisen mit Kindern oder über Entdecker, die unterwegs nicht auf ihr sportliches Training verzichten wollen? Berichtest du über besonders ausgefallene Ziele oder findest du vielleicht das Besondere im Gewöhnlichen? Hast du eine spezielle Mission oder nutzt du ein ungewöhnliches Verkehrsmittel? Suche dir eine Nische und besetze sie. 

Tipp der Redaktion: Hier könnt ihr kostenlos und ohne Prgrammierkentnisse mit einem Reiseblog starten und findet weitere Tipps zur Erstellung: www.homepage-baukasten.de/howto/einen-reiseblog-erstellen-7-wichtige-tipps-und-tricks

Regelmäßig neuen Content posten



Wer seine Leserschaft für den Blog begeistern und dafür sorgen möchte, dass sie die Seite immer wieder besuchen, sollte auch regelmäßig neue Artikel posten. Es ist nicht immer einfach, spannende und innovative Themen zu finden. Es muss aber auch nicht alles neu sein – deine Leser interessiert auch deine eigene Meinung zu bekannten Themen. Beleuchte einen Sachverhalt einmal aus einem anderen Blickwinkel und gib ihm eine persönliche Note. Hotel-Reviews oder Reisetipps müssen nicht immer brandaktuell sein, du kannst sie auch zeitversetzt posten. Hilfreich ist ein Themenplan, beispielsweise ein Word-Dokument oder eine Online-To-Do-Liste, in die du Einfälle für Artikel sofort notierst.

Gute Fotos verwenden und Foto-Kanäle nutzen



Als Reiseblogger wirst du automatisch zum Fotograf – kein Reiseblog kommt ohne Bilder aus. Sie zeigen, wo du bist, wecken Sehnsüchte und kurbeln das Fernweh an. Eine gute Kamera sollte also zu Beginn der Blogger-Karriere unbedingt auf der Einkaufsliste stehen. Hilfreich zum Erlernen der richtigen Technik sind Video-Tutorials oder auch ein Fotokurs. Wichtig: Verwende deine Fotos nicht nur in den Blogartikeln! Zeig sie auf den bildlastigen Social-Media-Kanälen wie Instagram oder Pinterest – so erregst du Aufmerksamkeit durch gute Bilder und lenkst gleichzeitig neue Leser auf den Blog.

Ideen für einzigartige Inhalte



Nicht jeder Artikel muss besonders lang sein – viele Leser freuen sich auch über häufige kurze Eindrücke. Was für Menschen begegnen dir auf der Reise? Gab es kuriose Erlebnisse? Welches sind besondere Sehenswürdigkeiten, was kulinarische Spezialitäten? Geh über Fotos hinaus, um Lesern einen besonderen Einblick zu verschaffen. Wie wäre es mit einem Video oder Audioaufnahmen? Das rauschende Meer, die lärmende Stadt oder die läutenden Kirchenglocken – diese Geräusche kannst du mit Worten nur schwer genau so beschreiben, wie sie sich tatsächlich anhören.



Unterwegs posten 



Nicht immer ist der Laptop mit auf Reisen, aber deine Leser freuen sich trotzdem über Updates. WordPress oder Blogger bieten Apps an, mit denen du Inhalte unterwegs posten kannst. Bilder oder Videos lassen sich auch hinzufügen, du kannst Statistiken einsehen oder Kommentare verwalten – ein unverzichtbares Tool für unterwegs. Plugins wie „Jetpack“ ermöglichen auch das Posten per E-Mail.

Nützliche Plugins



Einige Erweiterungen für WordPress eignen sich besonders für Reiseblogger: „Where I’m Going“ beispielsweise verbindet Reiseziele und Daten mit dazugehörigen Beiträgen und Seiten. Die „Google Maps Travel Route“ zeigt Lesern deine Reiseroute auf einer Karte an. Praktisch für fremdsprachige Leser ist das Plugin „GTranslate“, das deine Posts mithilfe von Google Translate in 58 Sprachen übersetzt. Auch nützlich: „Weather Traveller“, „TimeZone Calculator“ und der Währungsrechner „WorldCurrency“. Der „Reise-Countdown“ zählt die Tage bis zur nächsten Reise oder die Dauer des aktuellen Aufenthalts.

Sich vor Selbstgefälligkeit hüten

Ich versuche zwar, mich so gut als möglich vom Tagesgeschehen das in der Presse rübergebracht wird fernzuhalten, manchmal geht das leider nicht. Und dann kommt einem das Kotzen. Die Conos GmbH etwa fuhr mit ihren Mitgliedern ins schöne Stockholm. Dort besichtigte man den Skansen, das Vasa Museum und einige weitere Sights. Was dabei rauskam, ist in diesem Artikel zusammengefasst. Und in dem Tipp, dass man sich vor Selbstgefälligkeit hüten soll.

Also, wenn das mal nicht der uninteressanteste Artikel des Jahres ist, dann weiß ich nicht. Ich hoffe aber, dass alle Teilnehmer ihren Spaß hatten und sich auch weiterhin wichtig und schlau fühlen darob solcher Weisheiten.

Lastminute Urlaub erleben und genießen

Der Trend der Touristen geht immer mehr hin zu Lastminute Reisen. Doch wieso ist das so? In der heutige Zeit haben die wenigsten Menschen noch genug Zeit lange nach einem Reiseziel zu suchen, Anbieter zu vergleichen, ein Hotel zu buchen und so weiter. Ein Lastminute Angebot ist dagegen die perfekte Möglichkeit einfach schnell einen wundervollen Urlaub zu verbringen und das ganz ohne Wochenlange Planung. Einfach die Koffer packen und nach Spanien, Italien oder auch ein anderes Land der Erde verreisen und dieses erleben.

Die vielen Vorteile von Last-Minute

Die Beliebtheit von Lastminute Reisen ist enorm angestiegen. Dies liegt zum Großteil an den zahlreichen Vorteilen von einem Lastminute Urlaub. Wenn man einfach einmal spontan eine Reise buchen möchte, dann ist Last-Minute einfach ideal. Selbst wenige Tage vor der Abreise ist es möglich, die Reise zu Buchen. Auch der Kostenfaktor überzeugt viele Personen vom Last-Minute-Angebot. Die Urlaube sind oftmals deutlich günstiger und nicht selten sind Rabatte von bis zu 30 Prozent üblich. Das Schöne am Last-Minute-Urlaub ist, dass der Service der gleiche bleibt. Er verändert sich nicht, egal ob ein geringerer Preis vorhanden ist oder ob in letzter Minute gebucht worden es. Es wird dasselbe Zimmer angeboten, die passenden Speisen, Voll- oder Halbpension und natürlich auch alle weiteren Serviceangebote. Somit ist Last-Minute sicherlich eine gute Alternative zur regulären Reisen und dabei wesentlich spannender und günstiger.

Noch mehr Geld sparen durch den richtigen Anbieter

Natürlich gibt es sehr viele Anbieter von Last-Minute-Reisen und deswegen ist es wichtig, den günstigsten zu finden. Mit der Hilfe von Travelscout24.de ist dies ganz einfach und schnell möglich. Gerade die Angebote an Online-Last-Minute sind sehr groß und hier kann noch einmal deutlich Geld gespart werden. Es ist einfach aufregend erst kurz vor der Reise zu erfahren, wohin diese geht. Durch Last-Minute wird man einen wundervollen Urlaub verbringen und das nur zu einem Bruchteil des regulären Preises. Dabei bleibt der Service der gleiche und der Urlaub kann einfach genossen werden.

 

 

Sprachreisen, oder: der neue, hei

Ja, so kommt mir das zumindest teilweise vor. Sprachreisen scheinen im Internetvertrieb wirklich mega-angesagt zu sein. Die Portale, die Sprachreisen vermitteln, schießen nur so aus dem Boden. Zu meiner Zeit als Schüler gab es da EF, dann lange nix und dann immer noch nichts. Das ist wenig, wenn man das mit dem heutigen Angebot vergleicht.

Woran liegt´s?

Nun, das ist schwer zu sagen. Man könnte sagen, naja, die Pisa Studie, natürlich, die Schüler werden dümmer, die Eltern reicher, Nachhilfebedarf plus Geld vorhanden und Wunsch der verwöhnten Kinder nach Luxus beim Lernen ergibt in logischer Folte eine Sprachreise. Das allerdings wäre wohl recht unfair den Schülern gegenüber. Ich denke einfach, dass das Internet wirklich das perfekte Medium ist, um diese Sorte von Urlaub zu verkaufen. Neben den Reiseveranstaltern an und für sich, schießen zum Thema auch Affiliates und Vermittlerportale wie Pilze im August aus dem Boden.

Einer dieser Kunden hat mich gerade eben angeschrieben. Motto: Englisch lernen mit Spaß. Naja, klar macht das Spaß wenn man das ganze in England statt im Klassenzimmer erledigen kann. Matthes bietet betreute Sprachreisen inklusive Freizeit- und Aktivprogramm neben den diversen Kursarten. Gewohnt wird bei ausgewählten Gastfamilien. Die Seite selbst hat bei Trusted Shops und Ciao ganz gute Bewertungen erhalten, man kann also davon ausgehen dass die Kinder nicht in einem britischen Gulag untergebracht sind. 😉

Drogenliberalisierung: Tschechien als Negativbeispiel

In einer Zeit, in der in der Politik und der Gesellschaft viel darüber diskutiert wird, ob Drogengesetze gelockert werden sollten um den Kampf gegen den Schwarzmarkt endlich mit einem Sieg zu beenden, gucken sich Medien und Repräsentanten gerne im Ausland nach Vorreitern und Beispielen um. Tschechien, der deutsche Nachbar aus dem Osten, bietet sich für die negative Betrachtungsweise der Gesetzeslockerung an, während Portugal, aber auch südamerikanische Staaten wie Mexiko und sogar die USA teilweise dazu mobilisieren, den Kampf gegen die Drogen endlich anders anzugehen: nämlich mit Liberalisierung.

 

Die Mission der Verfechter der Drogenfreiheit: den Konsum und den Besitz von Drogen zu entkriminalisieren. Vor allem die Lifestyle-Droge Marihuana wird dabei häufig diskutiert. Sie sei so harmlos und unschädigend, dass man sie sehr einfach mit Alkohol vergleichen kann und die Gesetze lockern sollten. In Tschechien ist das bereits seit 2010 geschehen; hier können bestimmte Mengen verschiedener Drogen, von Cannabis bis Crystal Meth, straffrei konsumiert werden.

 

Für – oder vielmehr, gegen den Schwarzmarkt – hat das nicht viel gebracht. Im Falle von Cannabis hat sich eine regelrechte Selbstzüchter-Kultur in Tschechien gebildet, die ausländische Drogenschmuggler aussticht. Jedoch lag das nicht im Sinne der Regierung, die sich eigentlich im nächsten Schritt um eine Legalisierung und damit Versteuerung der Drogen kümmern müsste, um tatsächlich den Schwarzmarkt einzudämmen. Cannabis Samen wie z.B Schmerzpatienten völlig legal verkauft werden können, haben sich in Tschechien Felder der Expertise entwickelt. Verschiedene Sorten werden privat von geschäftsaffinen Menschen angebaut. Das Gras wird dann etwa an Touristen verkauft. Zwar entsteht dadurch keine riesige kriminelle Maschine, da jede Privatperson im Kleinen agiert. Nichtsdestotrotz macht es die Masse: jeder in Tschechien kann zum Produzent von (noch) illegalen Drogen werden.

 

Allerdings hat die Liberalisierung auch ihre Vorteile. Viele Menschen, die in Tschechien in die Drogenfalle gerutscht sind, müssen sich nicht ihr Leben lang vor Gerichten rechtfertigen und werden für den Eigenkonsum nicht verurteilt. Das sind die elementaren Gründe, wieso sich etwa in den USA viele Menschen gegen den War on Drugs aussprechen. Die Gefängnisse sind voll mit Insassen, die lediglich Marihuana konsumiert haben; eine verhältnismäßig leichte Droge, die aufgrund der Rechtssprechung zur systematischen Zerstörung des Lebenslaufes beiträgt. In einigen Bundesstaaten hat sich die Gesellschaft aber mit ihren Interessen durchsetzen können. In Colorado und Washington etwa ist der Besitz und Konsum von Cannabis nun legal. Die Konsumenten können sich legal etwas bei ihrem Händler des Vertrauens kaufen, aber auch selber etwa Hanfsamen kaufen und anfangen, zu züchten. So, wie die Tschechen: aber ohne Sanktionen und ohne zu einem destruktiven Schwarzmarkt beizutragen.

In Deutschland läuft derzeit nur eine stille Diskussion um das Verbot von Cannabis. Die Gesetzessprechung ist relativ liberal. In Berlin etwa darf ein Konsument bis zu 15 Gramm Cannabis besitzen, ohne Sanktionen fürchten zu müssen. Das Argument: man wolle den Gelegenheitskonsumenten nicht mehr als nötig kriminalisieren.

 

Tags:

Nachfrage nach Luxusurlaub steigt

airtours_Malediven_AnantaraLuxureisen sind gefragt, die Buchungszahlen für die TUI Luxusmarke airtours steigen stetig. Derzeit liegen die Umsatzsteigerungen für den Sommer 2013 bei 30 Prozent. Vor allem junge Reisende und Familien entdecken zunehmend die Annehmlichkeiten, die ein solcher Urlaub bietet. „Luxus zu verkaufen ist einfach. Aber den richtigen Luxus für den richtigen Gast zu finden, erfordert hohe fachliche Kompetenz“, sagt Barbara Stadlbauer-Stemp, in Österreich für die Marke airtours verantwortlich. Im Sommer 2013 können airtours Gäste ihren persönlichen Favoriten aus 12 exklusiven Bänden wählen.

Eigener Katalogband Familie
Bei airtours gibt es für Familien einen eigenen Katalogband, in dem Top-Hotels mit familiengeeignetem Service gebündelt werden. Auf einen Blick sind Kinderbetreuungsangebote und Empfehlungen für verschiedene Altersgruppen ersichtlich. Auch die möglichen Familienaktivitäten in der Umgebung werden genau beschrieben. Viele Hotels bieten spezielle Preisvorteile für Familien, in einigen Hotels übernachten die Kleinen sogar kostenlos. Etwa im Anantara Kihavah Villas auf den Malediven. Kokosnussbowling, Strandolympiaden, Kinonächte – das Kinder-Programm ist abwechslungsreich. Erholung nach dem Spiel bietet der Spa-Bereich mit Anwendungen für Kinder und Erwachsene. Bis zu zwei Kinder im Alter von zwei bis fünfzehn Jahren begleiten zwei Vollzahler kostenfrei. Eine Übernachtung inklusive Frühstück kostet ab 476 Euro pro Person in der Pool Villa. airtours Gäste erhalten einen Late Check-Out und Early Check-In, ein kostenfreies Mittagessen in ausgewählten Reisezeiträumen sowie Extra Nights.

Exklusive Yacht Kreuzfahrten

Ein Neuzugang im Segment der exklusiven Kreuzfahrten ist der airtours Reedereipartner Compagnie du Ponant. Der französische Yacht – Kreuzfahrtenanbieter ist mit drei Schiffen im airtours Katalogband Kreuzfahrten vertreten. Mit ihrem innovativen Design, der schlanken Form und der modernen technischen Ausstattung bieten die Yachten eine einzigartige Atmosphäre und ein hohes Maß an persönlichem Freiraum für die Passagiere. Die Auswahl an Speisen und erlesenen Weinen kann sich – ganz nach der kulinarischen Tradition Frankreichs – mit den besten Restaurants an Land messen. Herzlicher Service ist das Markenzeichen der Reederei. Es herrschen freie Sitzwahl und keine Kleiderordnung. Am 23. Oktober bricht die „Le Boréal“ von Colon zu einer 11-tägigen „Panama & Südamerika“-Kreuzfahrt nach Lima auf. Elf Nächte in einer Prestige Kabine zur Doppelnutzung kosten ab 3.617 Euro pro Person. Airtours-Gäste erhalten 150 Euro Bordguthaben pro Person.

Neu bei airtours: Großbritanniens rauer Süden
Seit den Olympischen Spielen 2012 ist die Nachfrage nach Luxusreisen nach Großbritannien stark gestiegen. Im Trend liegen insbesondere London und Südengland. Die Kanalinsel Jersey wartet mit außergewöhnlichen Gegensätzen auf. Hinter schroffen Küstenabschnitten liegen satt-grüne Hügel und in der ländlichen Idylle finden sich moderne Designhotels. airtours hat drei ausgewählte Top-Hotels im Programm, die zu den besten Adressen der Insel gehören. Das charmante Atlantic Hotel an der Westküste Jerseys verfügt über 50 Zimmer und ist ein idealer Rückzugsort im Naturschutzgebiet der Insel. Mit drei 18-Loch-Courses ist Jersey auch ein ideales Reiseziel für Golfer. Einer dieser Golfplätze liegt direkt auf dem sechs Hektar großen Gelände des Atlantic Hotels. Das hauseigene Gourmet-Restaurant „Ocean“ mit moderner britischer Küche gehört zu den ersten Adressen der Region. Eine Übernachtung im Golf View Room inklusive Frühstück ist ab 91 Euro pro Person buchbar.

AUA versteigert die Business Class

Austrian Smart UpgradeGut, das klingt jetzt ein bissl reisserisch. Die Idee allerdings ist durchaus nett. Hier die gesamte Pressemeldung.

Das Austrian „Smart Upgrade“ bietet ab sofort die Möglichkeit, einen Platz in der Austrian Business Class zu ersteigern. Passagiere geben ihr Gebot online ab und erfahren innerhalb von 72 Stunden vor Abflug, ob sie den Zuschlag auf den begehrten Business Platz mit Do&Co Service erhalten. Um mitzubieten, braucht der Passagier nur ein Economy Class Ticket auf einem Austrian Airlines Langstreckenflug oder zu ausgewählten Austrian Destinationen.* Das Smart Upgrade Angebot kann bis 72 Stunden vor Abflug abgeben werden. Somit bietet Austrian, als eine der ersten europäischen Airlines, seinen Passagieren HGH die Möglichkeit, sich bequem ein Upgrade zu ersteigern.

Karsten Benz, CCO der Austrian Airlines: „Wir bieten unseren Gästen, die sich ein Upgrade gönnen wollen, neue und innovative Möglichkeiten. Mit ein bisschen Glück genügt ein kleiner Aufpreis.“

Die Smart Upgrade Vorteile im Überblick:
Zugang über austrian.com
Der Kunde entscheidet, wie viel ihm/ihr ein Upgrade wert ist
Innerhalb von 72h vor Abflug verbindliche Information, ob upgrade möglich
Preisgekröntes First-Class Service mit Köstlichkeiten von DO & CO
Zutritt in die weltweiten Business Lounges inkl. Speisen und Getränken
Einchecken am Business Class Schalter und Fastlane Service
Gepäcksbestimmungen der Business Class mit mehr Frei- und Handgepäck
Miles & More Business Class Meilen

Tags: ,

Joint Venture AUA: Japan und Europa

Austrian Airlines GewinnspielAustrian Airlines tritt am 1. April 2013 ebenso wie SWISS offiziell dem Joint Venture von Lufthansa und der japanischen Fluglinie ANA bei. Das Joint Venture wurde von Lufthansa und ANA im April 2012 ins Leben gerufen und ist Basis für eine Kooperation bei den Flügen zwischen Japan und Europa. Im September 2012 erteilte die japanische Wettbewerbsbehörde die Freigabe für dieses Joint Venture (Antitrust Immunity). „Wir werden in Japan in Zukunft von der Vertriebsstärke der ANA profitieren und die ANA von unserer“, erklärt dazu Austrian CEO Jaan Albrecht. „Der Beitritt zu dem Joint Venture ist daher ein weiterer wichtiger Baustein auf dem Weg zu Online Pokies einer gesunden Austrian Airlines.“

Als Partner dieses Abkommens kann Austrian Airlines ihren Kunden in Zukunft ein wesentlich breiteres Angebot an Flügen zwischen Europa und Japan anbieten. Ein wesentlicher Vorteil ist, dass Firmen in Zukunft nicht mehr Verträge mit jeder einzelnen der vier Fluglinien abschließen müssen, sondern nur mit einer, um flexibel das Angebot aller vier Gesellschaften nützen zu können. Damit steht Kunden in Zukunft auch ein breiteres Angebot an Flugverbindungen zwischen Japan und Europa zur Verfügung. Flugtarife können dabei voll kombiniert werden.

All Nippon Airways (ANA) ist die größte japanische Fluggesellschaft mit Sitz in Tokio und ist Mitglied des Luftfahrtbündnisses Star Alliance.

Tags: ,
  • Kategorien
  • Sponsors
  • Kommentare
    • Tagcloud
    • Blogroll
    • Reise-Webkatalog
    • Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

      Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website verwenden ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen vorzunehmen, oder auf "Akzeptieren" unten klicken, dann erklären Sie sich mit diesen einverstanden.

      Schließen